Berlin – Hauptstadt

Kulturell bietet Berlin einen riesigen Fundus an Möglichkeiten

Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland

Flughafen Berlin-Schönefeld

Von der Museumsinsel, über die zahlreichen Theater, bis hin zu den vielen Festivals findet man das ganze Jahr über beste kulturelle Unterhaltung. Hinzu kommt das berühmt berüchtigte Berliner Nachtleben, das mit um die 500 Bars, 400 Clubs und unzähligen täglichen Events die Massen in die Stadt lockt.

Wirtschaftsstandort Berlin

Neben der politischen Bedeutung stellt sich der Stadtstaat auch als wichtigen Wirtschaftsstandort dar. In keiner anderen Stadt Deutschlands gibt es mehr Start Ups und Firmengründungen. Mehr als 80% der Berliner Unternehmen sind im Dienstleistungssektor tätig. Große Unternehmen wie die Deutsche Bahn, Siemens oder Vattenfall haben ihren Hauptsitz in Berlin. Die richtige betriebliche und private Absicherung ist von existenzieller Bedeutung. Kennen Sie Ihren individuellen Versicherungsbedarf? Welche Versicherungen brauchen Sie als Unternehmer?

Wissenschaft & Bildung

Auch im Bereich der Wissenschaft und Bildung präsentiert sich Berlin als begehrter und bedeutsamer Standort. An mehr als 30 Universitäten und Hochschulen studieren an die 135.000 Wissbegierige und Lernfreudige. Die Freie Universität Berlin (FU) stellt die größte Zahl an Studenten (31.000), dicht gefolgt von der Humboldt Universität (27.000) und der Technischen Universität (27.000). Weiterhin hat Berlin noch vier eigenständige Kunsthochschulen und die Charité, das Universitätsklinikum. Große Forschungseinrichtungen wie die Fraunhofer-Gesellschaft, die Helmholtz-Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft oder die Max-Planck-Gemeinschaft sorgen dafür, dass 13% aller deutschen Patente aus Berlin stammen.

Selbstverständlich finden Geschichtsinteressierte zahlreiche historische Bauten und Orte um deutsche Geschichte hautnah zu erleben und nachzuvollziehen. Vom Alexanderplatz, über den Berliner Dom, die Reste der Berliner Mauer (Eastside Gallery), das Holocaust Mahnmal, den Kurfürstendamm, bis hin zum Brandenburger Tor und vielem mehr erlebt man in Berlin Geschichte zum Anfassen.

Die Bundeshauptstadt ist in die zwölf Bezirke

Charlottenburg-Wilmersdorf

Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf

Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Der Stadtteil Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf ist heute ein gut bürgerlicher Stadtteil von Berlin. Hierzu gehört auch der bekannte Kurfürstendamm. Dieser Bezirk übernimmt Zentrumsfunktion für Berlin West. Hier findet man die Technische Universität, die Universität der Künste und die Deutsche Oper Berlin. Besondere Sehenswürdigkeiten sind hier zum Beispiel der Grunewaldturm oder das bekannte Schloss Charlottenburg. Hier lebt man eher ruhig. Familien mit Kindern genießen hier zwar alle Vorteile der Großstadt, können aber mit einem familienfreundlichen Umfeld rechnen. Hier leben vieler Künstler, Politiker, Prominente und Diplomaten dicht beisammen.

Ortsteile: Charlottenburg | Wilmersdorf | Schmargendorf | Grunewald | Westend | Charlottenburg-Nord | Halensee

Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg

Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Jung, kreativ und multikulturell – so präsentiert sich Friedrichshain Kreuzberg. Das zentral gelegene Friedrichshain ist geprägt vom quirligen studentischen Leben um den Boxhagener Platz und die Simon Dach Straße. Die Spree trennt Friedrichhain und Kreuzberg, doch an ihren Ufern entsteht mit dem Projekt „Mediaspree“ das neue kreative Zentrum Berlins. Hier residiert bereits „Universal Music“. Unweit davon steht mit der O2-Arena an der East-Side-Gallery eine der spektakulärsten Multifunktionshallen Deutschlands. Die Oberbaumbrücke verbindet Friedrichshain mit Kreuzbergs legendärem Stadtteil SO36. Einst Hochburg der Autonomen, lockt er heute Künstler aller Richtungen an. Kreuzberg 61 im Süden beeindruckt durch seine prachtvoll erhaltene Altbausubstanz, die bis in die Kaiserzeit zurückreicht.

Ortsteile: Friedrichshain | Kreuzberg

Lichtenberg

Berlin - Lichtenberg

Berlin Lichtenberg

Berlin-Lichtenberg ist ein Stadtteil Berlins, welcher auf das ehemalige Dorf Lichtenberg zurückgeht, welches 1920 eingemeindet wurde. Er liegt im gleichnamigen Bezirk Lichtenberg im östlichen Teil von Berlin. Man findet hier eine gute städtische Struktur mit zahlreichen Einkaufscentern. Durch Sanierung und Neubau gewinnt der Stadtteil in den letzten Jahren an Attraktivität. Unweit entfernt findet man den großen und bekannten Tierpark Berlin und das Sportforum Hohenschönhausen, in dem die Eishockeyspieler des EHC Eisbären Berlin ihre Wurzeln haben. Sehenswert im Bezirk sind auch das Schloss Friedrichsfelde und der parkartig angelegte Zentralfriedhof Friedrichsfelde. In Lichtenberg direkt befindet sich auch ein Heimatmuseum.

Ortsteile: Friedrichsfelde | Alt-Friedrichsfelde | Karlshorst | Falkenberg | Malchow | Wartenberg | Neu-Hohenschönhausen | Alt-Hohenschönhausen | Fennpfuhl | Rummelsburg

Marzahn-Hellersdorf

Berlin - Marzahn-Hellersdorf

Berlin Marzahn-Hellersdorf

Der Bezirk Marzahn Hellersdorf liegt im Osten der Stadt Berlin. Der Bezirk setzt sich aus insgesamt 5 Ortsteilen Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Marzahn zusammen. Eigentlich stammen die Ortsteile aus dem Bereich Niederbarnim. Das Durchschnittsalter liegt hier inzwischen bei 40 Jahren. Die Verkehrsanbindung durch die Linien S5, S7, S75 sind sehr gut. Auch die Autobahn ist von hier aus sehr gut zu erreichen. Es gibt einen Erholungspark Mahrzahn, das Schloss Biesdorf und das Gründerzeitmuseum. 78 Schulen in diesem Bezirk erleichtern das Leben für Familien. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf besteht nur in den Neubaugebieten aus Hochhäusern.

Ortsteile: Marzahn | Biesdorf | Kaulsdorf | Mahlsdorf | Hellersdorf

Berlin-Mitte

Berlin - Mitte

Berlin Mitte

Inmitten des pulsierenden Zentrums der Hauptstadt liegt Berlin-Mitte. Es umfasst geografisch den ehemaligen Stadtkern Berlins und beherbergt somit einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wie beispielsweise die Museumsinsel, den Berliner Dom, das Nikolaiviertel, das Rote Rathaus oder die Hackeschen Höfe. Aber auch moderne Bauten wie der Alexanderplatz mitsamt des Fernsehturms liegen im Bereich Mitte. Durch die zahlreichen Altbauten bietet Berlin-Mitte viele schöne Altbauwohnungen. Die Bevölkerung des Stadtbezirks ist äußerst gemischt, da hier zahlreiche Bürger ausländischer Herkunft leben. Durch die unzähligen Kultur- und Freizeitmöglichkeiten sowie die Universität haben sich in Mitte auch viele junge Menschen und Studenten niedergelassen.

Ortsteile: Mitte | Moabit | Hansaviertel | Tiergarten | Wedding | Gesundbrunnen

Neukölln

Berlin - Neukölln

Berlin Neukölln

Der Stadtbezirk Berlin-Neukölln befindet sich im Süden der Stadt Berlin und liegt überwiegend innerhalb des S-Bahn-Rings, an dem sich auch der gleichnamige Bahnhof befindet. Die aus dem gleichnamigen Film bekannte Sonnenallee verbindet Neukölln mit dem östlichen Nachbarbezirk Treptow-Köpenick. Mit dem Hermannplatz grenzt Neukölln an Kreuzberg. Neukölln ist ein traditioneller Arbeiterstadtteil, in dem heute sehr viele aus der Türkei und arabischen Ländern stammende Einwanderer leben. Neukölln hat sowohl die höchste durchschnittliche Kinderzahl in Berlin als auch überdurchschnittlich viele Rentner als Einwohner. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Bezirks sind die Bethlehemkirche im Ortsteil Böhmisch Rixdorf und der Krügerpark. Mit den Gropiuspassagen befindet sich das größte Einkaufszentrum Deutschlands in Neukölln.

Ortsteile: Neukölln | Britz | Buckow | Rudow | Gropiusstadt

Pankow

Berlin - Pankow

Berlin Pankow

Der Prenzelberg, wie der Pankower Stadtteil Prenzlauer Berg von seinen Bewohnern oft liebevoll genannt wird, liegt im Nordosten Berlins und geht bis in das Berliner Zentrum und grenzt nach Südwesten an den Bezirk Berlin-Mitte und im Süden an Friedrichshain-Kreuzberg. Die Altbauten im Bezirk Prenzlauer Berg stammen aus der Zeit 1889 – 1905. Über 80% aller Wohnungen im Prenzlauer Berg wurden vor 1948 erbaut. Der zu DDR-Zeiten stark von der Arbeiterschicht geprägte Stadtteil hat sich nach Wende und Mauerfall zusehends verändert. Zahlreiche Künstler prägten den Prenzlauer Berg mitsamt seinen stilvollen Altbauten und wandelten ihn so zum charmanten Szeneviertel. Diesen Charme bewahrt sich der Prenzlauer Berg konsequent – und genau dieser Charme macht ihn längst zum bevorzugten Wohnviertel, in dem sich prominente Zeitgenossen aus Kunst, Kultur und Politik ebenso wohl fühlen wie Akademiker und Manager. Mittelpunkt des Nachtleben ist das Gebiet um den Kollwitzplatz, Kastanienallee und Schönhauser Allee.

Ortsteile: Prenzlauer Berg | Weißensee | Blankenburg | Heinersdorf | Karow | Malchow | Pankow | Blankenfelde | Buch | Französisch Buchholz | Niederschönhausen | Rosenthal | Wilhelmsruh

Reinickendorf

Berlin - Reinickendorf

Berlin Reinickendorf

Der Berliner Stadtteil Reinickendorf liegt nördlich des Stadtzentrums. Über die Stadtautobahn mit dem Berliner Ring verbunden, führt die Müllerstraße, die später zur Chaussee- und dann zur Friedrichstraße wird, in die Stadt hinein. Der Flughafen Tegel zählt zu Reinickendorf; außerdem ist der Stadtbezirk über mehrere Wasserstraßen erschlossen. Der Norden des Stadtbezirks mutet teilweise bereits ländlich an; das einzige Berliner “Dorf” Lübars gehört auch hierhin. Frohnau, Berlin Hermsdorf und die Anrainder des Tegeler Sees leben in bester, idyllischer Wohnlage, Alt-Tegel und Tegel-Ort scheinen eigene Ortschaften zu sein, obwohl sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in wenigen Minuten vom Stadtzentrum aus zu erreichen sind. Von Süden (Grenze zum Wedding) nach Norden hin verbessert sich die Wohnlage Reinickendorfs stetig. Im Norden liegen der auch über Ausflugsboote gut erschlossene Tegeler See und Lübars mit einen Wiesen, Feldern und Reiterhöfen. Weiter im Süden liegt in Wittenau das durch die S-Bahn erschlossene Märkische Viertel, eine Großsiedlung des Sozialen Wohnungsbaus aus den siebziger Jahren. Dank der Bemühungen der Wohnungsbaugesellschaft sowie mehrerer Anwohnerinitiativen ist die Siedlung durchaus eine begehrte Wohnlage für kostenbewusste Mieter.

Ortsteile: Reinickendorf | Tegel | Konradshöhe | Heiligensee | Frohnau | Hermsdorf | Waidmannslust | Lübars | Wittenau | Märkisches Viertel | Borsigwalde

Spandau

Berlin - Spandau

Berlin Spandau

Der westliche Randbezirk Spandau vermittelt auf der einen Seite mit seinen großen Wasser, Wald- und Wiesenflächen und dem kulturellen Zentrum der Altstadt. Von Zentrum der Spandauer Altstadt ist leider durch Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges sowie einer radikalen Sanierung in den 1950er-Jahren wenig erhalten geblieben. Auf der anderen Seite ist Spandau aber mit seinen vielen Versorgungseinrichtungen, wie dem neuen Fernbahnhof und den Spandau-Arccaden ein bedeutender Wirtschaftssektor. Die Berliner City ist innerhalb von 15 Minuten erreichbar und der Berliner Autobahnring (A10) ist nur 15 km entfernt. Trotzdem fühlen sich die Spandauer nicht als Teil des Metropolenchaos, sondern sehen sich eher als heimliche Hauptstadt des Havellandes.

Ortsteile: Spandau | Haselhorst | Siemensstadt | Staaken | Gatow | Kladow | Hakenfelde | Falkenhagener Feld | Wilhelmstadt

Steglitz-Zehlendorf

Berlin - Steglitz-Zehlendorf

Berlin Steglitz-Zehlendorf

Der Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf besteht eigentlich aus 7 Ortsteilen. In diesem Bezirk gibt es einige Villen-Siedlungen, die durch ein hohes Einkommen gekennzeichnet sind. Hierzu gehören das bekannte Dahlem, die Villenkolonie Lichterfelde-West sowie die See und Waldlage von Zehlendorf. Dieser Bezirk gehört zu den beliebtesten Wohngegenden. Das durchschnittliche Alter der Einwohner ist recht hoch. In diesem Bezirk liegt der Botanische Garten, der Wannsee und das Museumsdorf Düppel. Auch die Freie Universität findet man hier. Das beliebte Einkaufsgebiet ist die sehr schöne Schlossstraße mit dem Einkaufscenter “Das Schloss”.

Ortsteile: Steglitz | Lichterfelde | Lankwitz | Zehlendorf | Dahlem | Nikolassee | Wannsee

Tempelhof-Schöneberg

Berlin - Tempelhof-Schöneberg

Berlin Tempelhof-Schöneberg

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg liegt im Süden der Stadt und wurde im Jahr 2001 aus den Bezirken Berlin Tempelhof und Berlin Schöneberg gegründet. Weltweit bekannt geworden ist der Bezirk durch die Berlinblockade 1948-1949 “Luftbrücke” und den Flughafen Berlin-Tempelhof, sowie die Rede am Rathaus Schöneberg von John F. Kennedy am 26. Juni 1963 mit dem weltberühmten Zitat: “Ich bin ein Berliner”. Der erstmalige schriftliche Erwähnung Tempelhof war im Jahre 1247, das Dorf Schöneberg wurde 1265 als “villa sconenberch” erstmalig erwähnt. Es gibt hier einige charakteristische Ortslagen wie zum Beispiel das Bayrische Viertel, eine bevorzugte Wohnlage, die um das 20. Jahrhundert entstand, die Ceciliengärten, der Friedrich-Wilhelm-Platz und die Rote Insel. Es gehören viele Spielplätze zu diesem Bezirk und machen ihn somit für Familien mit Kindern interessant.

Ortsteile: Schöneberg | Friedenau | Tempelhof | Mariendorf | Marienfelde | Lichtenrade

Treptow-Köpenick

Berlin - Treptow-Köpenick

Berlin Treptow-Köpenick

Im Südosten von Berlin liegt Treptow-Köpenick, der mit 12.766 ha größte und trotzdem der am dünnsten besiedelste Bezirk von Berlin. Treptow Köpenick zeichnet sich mehr durch seine landschaftliche Schönheit aus. Gerne wird dieser Bezirk auch die “grüne Lunge Berlins” genannt. Große Seen und viel Grün zeichnet das Landsdchaftsbild aus. Doch Köpenick hat auch durchaus andere Seite, geographisch zieht sich der Stadtteil von der City, an der Spree entlang, bis an den Stadtrand. Während sich im Süden die Grünflächen und Seen erstrecken, grenzt Treptow-Köpenick im Norden direkt an den Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg, der durchaus ein großstädtisch multikulturelles Flair besitzt.

Ortsteile: Alt-Treptow | Baumschulenweg | Johannisthal | Niederschöneweide | Altglienicke | Adlershof | Bohnsdorf | Oberschöneweide | Köpenick | Friedrichshagen | Rahnsdorf | Grünau | Müggelheim | Schmöckwitz

Nachbargemeinden von Berlin

Wandlitz, Panketal, Ahrensfelde, Hoppegarten, Neuenhagen, Schöneiche, Woltersdorf, Erkner, Gosen – Neu Zittau, Königs Wusterhausen, Zeuthen, Eichwalde, Schulzendorf, Schönefeld, Blankenfelde – Mahlow, Großbeeren, Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Potsdam, Dallgow – Döberitz, Falkensee, Schönwalde – Glien, Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Mühlenbecker Land und Glienicke / Nordbahn.

Städtepartnerschaften bestehen mit: Los Angeles in den USA, Paris in Frankreich, Madrid in Spanien, Istanbul in der Türkei, Moskau in Russland, Warschau in Polen, Budapest in Ungarn, Brüssel in Belgien, Jakarta in Indonesien, Taschkent in Usbekistan, Mexiko – Stadt in Mexiko, Peking in China, Präfektur Tokio in Japan, Buenos Aires in Argentinien, Prag in Tschechien, Windhoek in Namibia und London im Vereinigten Königreich.

Stadtplan (Karte) Berlin

Sehenswürdigkeiten in der Bundeshauptstadt Berlin

In Berlin gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die einen Sommerurlaub in der Hauptstadt auf jeden Fall lohnend machen. Wer seinen Urlaub in Berlin verbringen möchte kann sich entweder ein Hotelzimmer buchen, eine Ferienwohnung oder eine Ferienhaus mieten oder sich ein Fremdenzimmer suchen. Beliebte und bekannte Sehenswürdigkeiten in Berlin sind:

Sehenswürdigkeiten

Reiseversicherung ?