Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg

Luftbild Freie und Hansestadt Hamburg

Luftbild Hamburg

Hamburg – die zweitgrößte Stadt Deutschlands (1,8 Millionen Einwohner) versteht es auf vielfache Art und Weise zu begeistern. Allein schon die Tatsache, dass Hamburg eine „Freie“ und eine Hansestadt ist, sowie ein eigener Stadtstaat, ist eine herausragende Besonderheit. Im 13. Jahrhundert wurde Hamburg mit der Unterzeichnung des Vertrags mit Lübeck zur Mitgründerstadt der Hanse. Wirtschaftlich ist Hamburg vor allem durch den größten Seehafen Deutschlands von großer Bedeutung und ist mit 9,5 Millionen Übernachtungen jährlich einer der wichtigsten Tourismusziele Deutschlands.

Hamburgs Besucher interessieren sich dabei vor allem für die Landungsbrücken, den Fischmarkt, Bauwerke wie beispielsweise den Michel und die berühmt-berüchtigte Reeperbahn. Für Kulturfreunde hat Hamburg mit über 60 Theatern, 100 Musikclubs und rund 60 Museen einiges zu bieten. Vor allem Musicalfans kommen hier auf ihre Kosten. Nach New York und London ist Hamburg der drittgrößte Musical-Standort weltweit. Produktionen wie „Cats“, „Mamma Mia!“ und aktuell „König der Löwen“, „Sister Act“ und „Tarzan“ locken Zuschauer millionenfach in die Hafenstadt.

Hamburg Touristenziele

Hamburg Wegweiser

Aber auch Hamburgs Architektur und Bauwerke geben der Stadt das Prädikat „sehenswert“. Von der historischen Bausubstanz (Backstein, Klinker, Ziegel) ist durch die großflächige Zerstörung im Zweiten Weltkrieg leider nur noch ein Teil vorhanden. Moderne Gebäude aus Stahl und Glas verdrängen zudem die traditionellen Gebäudebilder. Dieser Umstand schadet Hamburgs optischem Reiz jedoch nicht. So fügen sich alte und neue Gebäudearten problemlos aneinander. Das 1924 errichtete Chilehaus etwa stellt einen Paradebeispiel expressionistischer Baukunst dar. Mit zehn Stockwerken auf knapp 6.000 m² Grundfläche ist es eines der ersten Hochhäuser Hamburgs. Auch die Alsterarkaden und die Colonnaden in der Innenstadt aus dem 19. Jahrhundert sind teil der historischen Architektur. Zwei der zahlreichen Sakralbauten sind weithin bekannte Wahrzeichen Hamburgs. Die aus dem 17. Jahrhundert stammende St. Michaelis Kirche, der sogenannten Michel, diente den ankommenden Seeleuten als Anhaltspunkt, da der Turm mit 132 Metern Höhe vom Wasser aus sehr gut sichtbar war. Ebenso bedeutsam ist die Turmruine von St. Nikolai, die als Mahnmal für den Zweiten Weltkrieg dient. Moderne Bauten wie etwa die umstrittene Elbphilharmonie stellen eine willkommene Abwechslung dar und helfen Hamburg bei der Balance zwischen Tradition und Fortschritt.

Der Hamburger Flughafen ist der fünftgrößte und älteste Flughafen in Deutschland. Der Luftschiffhafen wurde im Januar 1912 auf ca. 45 Hektar in Betrieb genommen. Im Jahr zuvor wurde bereits aus privaten Mitteln (685.000 Mark) die Hamburger Luftschiffhallen GmbH (HLG) gegründet

Damit es zwischen den ganzen baulichen Sehenswürdigkeiten nicht langweilig wird, bietet Hamburg das ganze Jahr lang zahlreiche Events. Der Hafengeburtstag im Mai, das Alstervergnügen im August, verschiedene Filmfeste (Filmfest Hamburg, Fantasy Filmfest) oder der Christopher Street Day machen Hamburg zur Partystadt. Zudem gibt es noch das internationale Sommerfest mit Tanz, Theater und Konzerten oder etwa das Kultur- und Straßenfest „altonale“. Abseits der Festivitäten kann man sich jederzeit auf der Reeperbahn in den zahlreichen Bars verlustieren und natürlich ist das Schanzenviertel eine der Adressen überhaupt in der Hanse- und Hafenstadt Hamburg. Und auch Freunde der kulinarischen Besonderheiten können in Hamburg köstliche Spezialitäten genießen: Stint, Aalsuppe, Labskaus, Snuten un Poten, Schwarzsauer und Franzbrötchen sind nur einige davon. So hat Hamburg für jeden etwas zu bieten und ein Besuch in der Stadt lohnt sich mehr als nur einmal. (L.K.)

Stadtplan (Karte) Hamburg

Sehenswürdigkeiten

Reiseversicherung ?