Hamburg - St. Michaelis (Michel)

Wahrzeichen Hauptkirche in Hamburg

St. Michaelis Kirche - Hamburger Michel

St. Michaelis Kirche Hamburg

Wer in Hamburg auf der Suche nach echten Sehenswürdigkeiten ist, der kommt um das bedeutendste Wahrzeichen dieser Stadt nicht herum. Die Rede ist von der St. Michaelis Kirche, die im Hamburg´schen Volksmund auch liebevoll "Michel" genannt wird. Der bedeutende Barockbau, der auch weit über seine Landesgrenzen bekannt ist, wurde zwischen 1752 und 1764 erbaut. 1906 brannte die Kirche nieder, wurde jedoch bis 1912 wieder Originalgetreu aufgebaut. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg, wurde sie abermals wiederaufgebaut.

Um sich einen Ausblick über die gesamte Innenstadt und Hafen zu verschaffen, kann man die Plattform im Turm des "Michel" in 82 meter Höhe über die legendären 453 Stufen erreichen. Für Menschen die dies nicht schaffen, gibt es auch die Möglichkeit einen Fahrstuhl zu benutzen. Auch unterirdisch hat der "Michel" eine beeindruckende und geheimnisvolle Krypta zu bieten, die nach jahrelangen Sanierungs und Restaurierungsarbeiten, in einem völlig neuem Lichtkonzept erscheint, und somit im einen noch bedeutungsvolleren Eindruck macht. Die Kirche kann im Sommer von 9-20 Uhr besichtigt werden, und im Winter von 10-18 Uhr. Für Leute, die den "Michel" das erste mal besuchen ist eine Führung sehr zu empfehlen, bevor man das sagenhafte Bauwerk auf eigene Faust erkundet. (Phillip Rugullis)

Stadtplan (Karte) Hamburg - St. Michaelis Kirche

Sehenswürdigkeiten

Reiseversicherung ?