Oschatz – Altmarkt

Oschatzer Altmarkt mit rätselhaftem Brunnen

Altmarkt Oschatz

Altmarkt Oschatz

Der Altmarkt mit seinem Altmarktbrunnen ist heute das Zentrum der Stadt. Für Touristen und Besucher der sächsischen Kleinstadt bieten sich hier viele interessante Fotomotive. Vor über 900 Jahren war der heutige Altmarkt der Ausgangspunkt der heutigen Stadt Oschatz. Im elften Jahrhundert wurde hier die erste Kaufmannssiedlung errichtet. Weitere Ansiedlungen folgten im Umkreis. Der Altmarkt als zentraler Punkt blieb immer erhalten.

Auf der abschüssigen Westseite des Parks befand sich früher eine Parkanlage mit Bäumen, Beeten und Bänken. Mit der ersten planmäßigen Umgestaltung des Altmarktes wurde die Sporerstraße in das Marktensemble einbezogen und zur Fußgängerzone erklärt. An der Ostseite entstand ein neuer Parkplatz. Ein Springbrunnen, Hochbeete und neue Sitzbänke rundeten die harmonische Marktplatzgestaltung ab.

Im Jahre 2003 wurde der Altmarkt erneut einer Komplettrekonstruktion unterzogen. Das Gelände erhielt wieder seine ursprüngliche leicht abschüssige Gestaltung. Im Mittelteil des Marktes errichtete man neue Pflanzungen. Wenige Meter vom Rathaus entfernt schuf der Oschatzer Bildhauer Joachim Zehme einen Brunnen, der aus sächsischem Sandstein erbaut wurde. Der Brunnen enthält zahlreiche versteckte Anspielungen, Symbole und Allegorien, die sich auf den Stadtnamen „O-Schatz“ beziehen. Besucher werden bei der Betrachtung zum Nachdenken angeregt.

Am Brunnenbecken befinden sich beispielsweise vier Köpfe, wobei jeder in eine andere Himmelsrichtung sieht. Diese Allegorie kann für die vier Tages- oder die vier Jahreszeiten stehen. Die vier darüberliegenden Wappentafeln mit Frauenköpfen symbolisieren zweifelsohne die Lebensalter, Kindheit, Jugend, Erwachsensein und das Altern. Am Sockel des Brunnens befinden sich acht vergoldete Wappentafeln, die vielfältige Assoziationen zulassen. Sie sind mit Bibelzitaten, Sprüchen, Sternzeichen und Reliefen gestaltet.

Aus jeder Himmelsrichtung speit ein Tier Wasser zurück in den Brunnen. Der Vogel, der Drache, der Fisch und der Elefant stehen für die vier Elemente Wasser, Luft, Feuer und Erde. Am Altmarktbrunnen sind noch weitere Symbole versteckt, die den Betrachter zum phantasieren einladen. Die acht Tugenden der Menschheit lassen sich in Zehmes – Werk ebenfalls erahnen. Das geschulte Auge findet Hinweise zur Hoffnung, zur Menschlichkeit, zur Tapferkeit, zur Gerechtigkeit, zur Klugheit, zur Liebe, zur Mäßigkeit und zur Geduld. Der Lösung der vielen Rätsel, die der Altmarktbrunnen aufgibt, kann man nur beim Betrachten vor Ort näher kommen.

Fotos Oschatz – Altmarkt

Stadtplan (Karte) Oschatz - Altmarkt

Sehenswürdigkeiten

Reiseversicherung ?